B2019-1
VereinVorstandKontaktFischerheimWir helfen100. GV 202298. und 99. GV 202197. GV 201996. GV 201895. GV 201794. GV 201693. GV 201591. GV 201390 Jahre FV-Montafon AktivitätenGmewerch Tilisuna 2015Rutenbaukurs 2015JugendKinder und Jugendausweis GewässerGewässerplanSchwarzsee am HochjochAlpguesseenSchwarzsee im SilbertalKleiner PfannseeLangseeKessiseeScheidseenBrüllender SeeTilisunaseeGampadelsspeicherIll und SeitenbächeLitzSuggadinBaumaßnahmenGewässerrandstreifenTageskartenGewässerplanAusgabestellenBedingungenKulinarischesdiverse RezeptePortugiesischer FischeintopfGegrillter WolfsbarschForelle in der Salzkruste gegartSaiblingsfilet an WurzelwerkGefüllte ChampignonsLachsforellen-SulzGraved LachsForellen-CarpaccioBratforellenForellenfilet mit SafransauceForellenfilet mit Spagetti Lachs am Lagerfeuer FliegenfischenEintagsfliegeKöcherfliegeSteinfliegeFliegenbindenRutenbauFliegenrute verkürzenReparaturenTipps & TricksFotogalerie
Fangbestimmungen
Fahrgenehmigungen
Links
Sponsoren
Impressum
Drucken
Datenschutzerklärung
printer
Abflussmessstationen
FVM.png Startseite
Saiblingsfilet an geröstetem Wurzelwerk mit Petersilkartoffeln

Zutaten für 4 Personen:
Je nach Fischart eine ausreichende Menge Fischfilets
180 g Sellerie (ca. 3 cm breite Scheibe von einer Sellerie verwenden)
2 Scheiben (1 cm breit) gekochter Frühstücksspeck (nicht oder ganz leicht geräuchert!)
1 große Zwiebel und 2 Frühlingszwiebeln
1 große Karotte (ca. 20 cm lang)
1/4 Liter Weißwein (Riesling)
1,2 kg Kartoffeln festkochend
Frische Petersilie, Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Sellerie, Karotten, Zwiebeln und den Speck in kleine, ca. 3 mm große Würfel schneiden. Die Kartoffeln schälen, in Schnitze schneiden und in Salzwasser kochen. Die Petersilie vor dem Anrichten auf die Kartoffeln geben.
Zwiebeln anschwitzen, sodass sie schön glasig sind und eine ganz leichte Bräunung aufweisen, dann auf die Seite stellen. Anschließend die Sellerie und Karottenwürfel in einer Pfanne ebenfalls anschwitzen, bis sie eine leichte Bräunung aufweisen. Zuletzt den Speck in einer größeren Pfanne anrösten, dann alle zuvor gerösteten Zutaten hinzufügen und mit einem 1/4 Liter Weißwein ablöschen. Den Wein komplett einreduzieren und mit Salz und Pfeffer würzen.
Zuletzt die Fischfilets würzen, im Mehl wenden und in Öl herausbraten.
Beim Anrichten der Teller darauf achten, dass nicht zu viel Öl auf den Fisch gebracht wird.

Gutes Gelingen!
Rezeptfoto.jpg