B2019-1
Verein102. Generalversammlung 2024VorstandKontaktFischerheimWir helfenAktivitätenGmewerch Tilisuna 2015Rutenbaukurs 2015JugendKinder und Jugendausweis GewässerGewässerplanSchwarzsee am HochjochAlpguesseenSchwarzsee im SilbertalKleiner PfannseeLangseeKessiseeScheidseenBrüllender SeeTilisunaseeGampadelsspeicherIll und SeitenbächeLitzSuggadinBaumaßnahmenGewässerrandstreifenTageskartenGewässerplanAusgabestellenBedingungenKulinarischesdiverse RezeptePortugiesischer FischeintopfGegrillter WolfsbarschForelle in der Salzkruste gegartSaiblingsfilet an WurzelwerkGefüllte ChampignonsLachsforellen-SulzGraved LachsForellen-CarpaccioBratforellenForellenfilet mit SafransauceForellenfilet mit Spagetti Lachs am Lagerfeuer FliegenfischenEintagsfliegeKöcherfliegeSteinfliegeFliegenbindenRutenbauFliegenrute verkürzenReparaturenTipps & TricksFotogalerie
Fangbestimmungen
Fahrgenehmigungen
Links
Sponsoren
Impressum
Drucken
Datenschutzerklärung
printer
Mitglieder/Ansuchen
FVM.png Startseite
Lachsforellen-Sulz (für 4 Personen)

Zutaten für 1 kg Filets:
60 g Salz bei einem Süßwasserfisch 
55 g Zucker bei einem Süßwasserfisch
1 TL Koriander
1 TL Senfkörner
1 TL Pfefferkörner
1 ½ EL Petersilie (frisch), 2 ½ EL Petersilie (trocken)
1 ½ EL Dill (frisch), 2 ½ EL Dill (trocken)
1 TL Wacholderbeeren
1 TL Limettenschale (fein geraspelt)

Zubereitung der Forellenfilets:
Die Senf-, Koriander- und Pfefferkörner sowie die Wacholderbeeren in einer Pfanne leicht anrösten und im Mörser zerstoßen. Die Limettenschale fein raspeln, die Petersilie und den Dill fein zerhacken, dann alle Zutaten mit Zucker und Salz gut vermischen.
Legen Sie eine Frischhaltefolie in einer Kasserolle aus, streuen Sie die Marinade auf die Folie und legen die Filets darauf, dann bedecken Sie die zweite Seite der Filets ebenfalls mit der Marinade. Den Fisch gut in die Frischhaltefolie einwickeln und für ca. 8 Stunden zur Garung in den Kühlschrank legen. Anschließend waschen Sie die Marinade unter kaltem Wasser ab und schneiden den Fisch leicht schräg in dünne Streifen. Diese legen Sie auf einem Teller auf, decken sie mit Frischhaltefolie ab und geben sie für 8-10 Stunden nochmals in den Kühlschrank.

Zubereitung der Sulz:
Dem Fischfond geben Sie den Ingwer, das Lorbeerblatt, die Knoblauchzehe und die Pfefferkörner zu und lassen ihn aufkochen, dann nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen den Fond für ca. 15 Minuten ziehen, anschließend gießen sie ihn durch ein Sieb ab.
Die Gelatine weichen Sie in kaltem Wasser ein, drücken sie gut aus und lösen die Blätter im warmen Fischfond auf. Das Gelee lassen Sie bei Zimmertemperatur abkühlen.
Nun nehmen Sie eine Terrinenform, legen sie mit einer Frischhaltefolie aus und füllen Sie schichtweise mit den Fischstreifen. Abschließend gießen Sie den noch flüssigen Fischfond darüber und rütteln die Form gut. Mit einem Messer können Sie die Fischstreifenschichten etwas auflockern, damit die Flüssigkeit sich besser verteilt. Im Kühlschrank die Sulz mindestens 24 Stunden fest werden lassen. Mit Hilfe der Folie löst sich die Sulz gut aus der Form.

Gutes Gelingen!
Foto.jpg
Zutaten für die Sulz:
500 ml Fischfond
1 geschälte Knoblauchzehe
10 Blätter Gelatine
1 Lorbeerblatt
1 kleine Scheibe Ingwer
1 TL Pfefferkörner