B2019-1
VereinVorstandKontaktFischerheimWir helfen100. GV 202298. und 99. GV 202197. GV 201996. GV 201895. GV 201794. GV 201693. GV 201591. GV 201390 Jahre FV-Montafon AktivitätenGmewerch Tilisuna 2015Rutenbaukurs 2015JugendKinder und Jugendausweis GewässerGewässerplanSchwarzsee am HochjochAlpguesseenSchwarzsee im SilbertalKleiner PfannseeLangseeKessiseeScheidseenBrüllender SeeTilisunaseeGampadelsspeicherIll und SeitenbächeLitzSuggadinBaumaßnahmenGewässerrandstreifenTageskartenGewässerplanAusgabestellenBedingungenKulinarischesdiverse RezeptePortugiesischer FischeintopfGegrillter WolfsbarschForelle in der Salzkruste gegartSaiblingsfilet an WurzelwerkGefüllte ChampignonsLachsforellen-SulzGraved LachsForellen-CarpaccioBratforellenForellenfilet mit SafransauceForellenfilet mit Spagetti Lachs am Lagerfeuer FliegenfischenEintagsfliegeKöcherfliegeSteinfliegeFliegenbindenRutenbauFliegenrute verkürzenReparaturenTipps & TricksFotogalerie
Fangbestimmungen
Fahrgenehmigungen
Links
Sponsoren
Impressum
Drucken
Datenschutzerklärung
printer
Mitglieder/Ansuchen
FVM.png Startseite
Am Mittwoch den 3. Juni lud der Fischereiverein Hard unsere Kinder- und Jugendgruppe zum Aalfischen an den Grünen Damm ein. 13 Petrijünger des FV-Montafon und 7 Begleitpersonen folgten dem Aufruf. Abfahrt war um 16:30 Uhr beim Fischerheim in Schruns, da der Beginn in Hard auf 18:00 Uhr angesetzt war. Dort angekommen gab es eine kurze Unterweisung und dann machten sich alle auf den Weg zum Angelplatz. Die Jungfischer bekamen eine Jahreskarte vom FV-Hard geschenkt, herzlichen Dank dafür!
Insgesamt waren bei diesem herrlichen Abend 75 Kinder- und Jugendliche des Sportfischereiverein Illwerke, des FV-Nüziders vom FV-Hard und des FV-Montafon mit dabei. Unsere Gruppe konnte an diesem Abend einen Wels und 4 Aale mit ca. 70 cm überlisten.
Alle Teilnehmer wurden vom Team des FVHard mit Grillspezialitäten und Getränken hervorragend verpflegt.
Wir bedanken uns beim FV-Hard sehr herzlich für diese wunderschön und hervorragend organisierte Veranstaltung!

Petri Glück!   Elke, Rene und Markus