B2019-1
VereinVorstandKontaktFischerheimWir helfen100. GV 202298. und 99. GV 202197. GV 201996. GV 201895. GV 201794. GV 201693. GV 201591. GV 201390 Jahre FV-Montafon AktivitätenGmewerch Tilisuna 2015Rutenbaukurs 2015JugendKinder und Jugendausweis GewässerGewässerplanSchwarzsee am HochjochAlpguesseenSchwarzsee im SilbertalKleiner PfannseeLangseeKessiseeScheidseenBrüllender SeeTilisunaseeGampadelsspeicherIll und SeitenbächeLitzSuggadinBaumaßnahmenGewässerrandstreifenTageskartenGewässerplanAusgabestellenBedingungenKulinarischesdiverse RezeptePortugiesischer FischeintopfGegrillter WolfsbarschForelle in der Salzkruste gegartSaiblingsfilet an WurzelwerkGefüllte ChampignonsLachsforellen-SulzGraved LachsForellen-CarpaccioBratforellenForellenfilet mit SafransauceForellenfilet mit Spagetti Lachs am Lagerfeuer FliegenfischenEintagsfliegeKöcherfliegeSteinfliegeFliegenbindenRutenbauFliegenrute verkürzenReparaturenTipps & TricksFotogalerie
Fangbestimmungen
Fahrgenehmigungen
Links
Sponsoren
Impressum
Drucken
Datenschutzerklärung
printer
Mitglieder/Ansuchen
FVM.png Startseite
Am 29. April fand die erste Jugendveranstaltung in diesem Jahr statt, zu der wir uns im Pfarrsaal in Vandans trafen. Inhalt der Veranstaltung war die Unterweisung der Jungangler zum Erlangen der „Fachlich eingeschränkten Eignung für den Fischfang“, welche zum Erhalt von Jahreskarten seit Beginn 2017 für Jugendliche unter 16 Jahren benötigt wird.
Als Leitfaden für diese Unterweisung wurde vom Landesfischereiverband das Buch „ Es fängt an“ herausgegeben, das den Junganglern als Arbeitsbuch kostenlos zur Verfügung gestellt wird.
Unterstützt wurden wir bei der Unterweisung von Walter Küng vom Fischereiverein Hard, der den Jugendlichen den theoretischen Teil vermittelte. Der praktische Teil wurde von Obmann Markus Rudigier und Vizeobmann Rene Kienecker durchgeführt.
Im Anschluss an die Unterweisung wurden mit den Jugendlichen noch die Anträge für den „Neuen Fischereiausweis“ ausgefüllt.
Vorstandsmitglied Markus Bergthaler sorgte wieder einmal mit Gegrilltem für unser leibliches Wohl.
Ein herzliches Dankeschön an Walter für die Unterstützung bei dieser Veranstaltung und an Pfarrer Tinkhauser für die Bereitstellung des Pfarrsaales.

Elke Rudigier